Kunst in der Praxis 

In unseren Praxisräumen möchten wir Künstlern die Gelegenheit geben, Ihre Werke zu präsentieren. Wir verfolgen damit keinerlei finanzielle Interessen, ermöglichen Ihnen aber gerne den Kontakt zum Künstler.

Aktuell stellen zwei Künstlerinnen Ihre Werke aus:

 

Frau Kerstin Wittelmeyer und Frau Friederike Krusche


http://www.kerstin-wittelmeyer.de  

http://www.friederikekrusche.de



 

 

 

 


  

Kerstin Wittelmeyer                      


geb. in Düsseldorf

Studienbeginn Freie Kunst an der HfBK Hamburg  

Wechsel nach Köln an die FH für Kunst und Design
Malerei bei Prof. Franz Dank und der Bildhauerei / Keramik bei Prof. Sir Eduardo Paolozzi an der FH Köln  

Vor Beginn des Kunststudiums während eines einjährigen Aufenthaltes in Vallauris, Südfrankreich lernte ich das Töpferhandwerk kennen und lieben. Dies führte zu meiner langjährigen keramisch/bildhauerischen Arbeit im Atelier Fort Paul, Köln.  

Darüber hinaus wendete ich mich weiteren künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien zu. (Installation, Video, Dokumentarfilm, Malerei und Druckgrafik)  

2012 Umzug von Köln nach Berlin


Stationen

Autorenwerkstatt non fiction, Filmhaus Babelsberg, Potsdam, 2013/2014


Filmlaboratorium, Projektförderung der Filmwerkstatt Düsseldorf 20010/2011


Filmcoaching, Filmwerkstatt Düsseldorf 2008/2009


Sommerakademie 2008,


Salzburg Malerei bei Mohamed Abbla Sommerakademie 2007,


Salzburg „Skulptur Warum“ bei Prof. Asta Gröting


Bildhauereistudien bei Agnes Nyanhango in Harare, Zimbabwe, 1998


  

Künstlerische Aktivitäten  

-Kunstsalon Weissensee, Berlin 2018  

-Stop Motion Video „DEFROST“ (entstanden aus der gleichnamigen Installation 2009),      Screening der Medienwerkstatt BBK, Berlin 2018  

-Graphic Days, Teilnahme (Druckgrafik), Berlin 2018  

-Ceramik Centrum, Steleninstallation, Leverkusener Kunstnacht, Leverkusen 2017  -Biennale Havanna im Rahmen von „Sans Serif“, House of Culture, Havanna, Video  „Spurensicherung“, 2015  

-Screening der Medienwerkstatt BBK Berlin, Kino Central, Video „Parallel Gewalten“,  2015  

-mehrere Film Recherchereisen nach Ghana zur Situation der Kakaobauern, 2013 -2015   

„Spurensicherung“, interaktive audio-visuelle Installation im Pförtnerhaus der ehem. SED - Fahrbereitschaft, Haubrock Art Space, Berlin Art Week, 2013   

-Premiere „Die Meisterin Der Goldenen Hände“Dokumentarfilm in Zusammenarbeit mit    Carolin Schilling, Filmlab Festival Düsseldorf, gefördert v. Filmförderung NRW, 2011   

-„DEFROST“, Eisinstallation und „EWIG“, Eisinstallation, Fort Paul, Köln 2009   

-Inter Art Galerie Reich, Köln, 2009   

-Offene Ateliers, BBK Köln, 1997, 1998, 2004, 2005, 2007, 2009  

Köln Süd offen, 2009
Arte Aluetra, Kunst am Hof, Alfter, 2007   

-Patentanwaltskanzlei Lippert, Stachow & Partner, Bergisch Gladbach, 2006   

-Museum für Angewandte Kunst Köln, Museumsfest 2003, 2006   

-LAMAI – HAUS, Hamburg 2003   

-KUNSTEVENT, Kunstmesse, Antwerpen, 2003   

-Galerie Schmidt-Esters, Köln, 2003   

-Kunstwerk-Werkkunst, Schloß Reinbek, Reinbek, 2002, 2000   

-Galerie L ́Unico, Krefeld, Palma de Mallorca, 2001   

-Gedok Köln, 1998, 1999, 2000, 2001 casaceramica, Köln 2000   

-MOP-Galerie, Leverkusen, 2000
Kunstverein Rhein-Sieg e.V., Hennef-Sieg, 1999   

-Agentur -   Ultima, Köln 1998
  

-Büro Ute Jonath, Köln 1997
  

-Deutsche Welle, Köln 1997
  

-Galerie 68elf, “160 Tage Einsamkeit”, Köln 1993   

-Stollwerckumenta, (Ingo Kümmel) Installation im Räderraum, Stollwerck, Köln 1987   

 

 

Friederike Krusche

 

Künstlerische Biographie - Kurzfassung

 

 

Wohn- und Arbeitsort: Berlin

 

Arbeitsbereiche: Malerei, Grafik, Flächen / Textildesign

 

Geburtsort: 16.01.1964 in Lückendorf / Kreis Zittau

 

 

Künstlerische Biographie:

 

• seit 1989 Teilnahme an Zeichenkursen

 

• 1989–90 Spezialstudium für Textilgestaltung an der Kulturakademie Berlin für Kursleitung

 

• seit 1989 Leitung von Kursen in unterschiedlichen Techniken

 

• 1992–97 Studium an der Kunsthochschule Berlin - Weißensee

 

• 1997 Diplomabschluss

 

• 1997–98 Meisterschülerin bei Prof. Max Görner

 

• 1997–01 Mitarbeiterin bei der Hahn Film AG Berlin

 

• 2000–02 Freie Mitarbeiterin bei Francesco Ortenzi disegni, Como/Italien

 

• 2001–02 Weckstattleitung und Kursleiterin im Verein „ Wie Schön e.V.“

 

• seit 2003 freischaffend tätig

 

• 2003 - 2009 Mitglied im BVBK (Brandenburg)

 

• seit 2007 Mitglied der GEDOK

 

• seit 2009 Mitglied BBK Berlin

 

 

Preise

 

• 1996 2. Preis Plakatwettbewerb zur Friedensdekade

 

• 1996 2. Preis Ausschreibung für Neujahrsglückwunschkarten Gaz de France

 

• 2006 Sonderpreis der Jury beim 3. Köpenicker Kunstpreis

Stipendium

 

• 1998–1999 Meisterschülerstipendium vom Akademischen Senat Berlin der Kunsthochschule  Berlin-Weißensee

 

 

Personalausstellungen /Auswahl

 

• 1995 Galerie FormArt Berlin

 

• 1997 artificium Galerie in den Hackeschen Höfen

 

• 1997 Parochialkirche Berlin Mitte

 

• 1999 Foyer Kunsthochschule Berlin-Weißensee

 

• 2000 Galerie im Speicher Waren/Müritz

 

• 2001 Klosterkirche Prenzlau

 

• 2002 PAREXEL Berlin

 

• 2003 Galerie M

 

• 2006 Galerie Remise der DEGEWO - Berlin

 

• 2007 Galerie Krebs Wandlitz b. Berlin

 

• 2008 Zionskirche – Berlin

 

• 2009 Galerie Kunstschwimmer – Berlin

 

• 2010 Galerie am Arkonaplatz/ Berlin „ Silhouetten „, Galerie Solitaire-Berlin

Pankow

 

• 2011 Galerie im Kontorhaus, Galerie Petra Lange- Italienische Impressionen,

KunstWerkstatt Weißensee, Finanzministerium Berlin

 

• 2013 Galerie ArtDego Berlin – Charlottenburg, Galerie Alte Bahnhofshalle Berlin-Friedenau,

Ausstellung in der Evangelischen Paul- Gerhard- Gemeinde Lichtenberg

 

• 2014 Ausstellung im Institut für Staat – Kirche in Berlin Kreuzberg

 

• 2015 Zionskirche Berlin

 

• 2016 Kabinettausstellung der Stiftung St. Matthäus in der Georgenkirchstr. 69, Berlin,

GM 26 Galerie/Caffee in Berlin Steglitz, St.-Thomaskirche in Berlin Kreuzberg

 

• 2017 Galerie – Remise der DEGEWO (Sichtbares-Unsichtbares),

Konzerthalle –Bad Freienwalde

 

• 2019 Zionskirche Berlin – Impressionen in Farbe

 

 

Ausstellungsbeteiligungen / Auswahl

•1998 „Begegnung“ Löfflerhaus Gotha, Verbunden“ Frauenfrühling Galerie Passage,„Märchen und Mythen“ Inselgalerie Berlin Mitte

 

• 2001 „Farbe bekennen“ Schloss Biesdorf

 

• 2002 Ausstellung im Postbahnhof Berlin

 

• 2004 Galerie im Landesvermessungsamt München

 

• 2005 VII. Kunstmesse in der Galerie am Festungsgraben

 

• 2005 Galerie im Museum Saalfeld /Thür.,Produzentengalerie M des BVBK Potsdam

 

• 2006 3. Köpenicker Kunstpreis

 

• 2007 Galerie Dr. Petra Lange Berlin, Galerie im Berliner Fernsehturm,

Paris - Stadtschloss von Le Raincy-Villemomble

 

• 2008 Werkschau- kunstWerkstatt Alte Fabrik Berlin Lichtenberg, Ausstellung Galerie

ARTISAN – Berlin Kreuzberg, ART UNICAT COMPACT– Hamburg,Schweiz- Evangelisch-Lutherische Kirche in Genf, 20 rue Verdaine / Place Bourg-de Four

 

• 2009 Galerie Petra Lange, Inselgalerie in Berlin Mitte

 

• 2010 Kunstwerkstatt Lichtenberg-Lange Nacht der Bilder,

 

• 2011 Galerie Petra Lange – von der Nacht , Friederike Krusche (Malerei) und Karl-Heinz Möller(Malerei)

 

• 2012 Finanzministerium Berlin /Friederike Krusche & Claudio, Galerie AAB Paris / Belleville,

 

• 2013 Galerie KunstWerkstatt Berlin Weißensee

 

• 2014 Galerie Schloßkapelle Remplin / Mecklenburg

 

• 2015 Galerie KunstWerkstatt Berlin Weißensee - Positionen I ,

American University Cyrus and Myrtle Katzen Arts Center Washington DC - Metropolis,

 

• 2016 Galerie KunstWerkstatt Berlin Weißensee – Positionen II,

Urban II u. III - Gedokgalerie – Gemeinschaftsausstellungen mit verschiedenen Künstlerinnen,

 

• 2017 Venedig - ARTISTA IN-FORMATO (KÜNSTLER IN-FORMAT) zum Thema

DAS BESTIARIUM

 

• 2018 Galerie KunstWerkstatt Berlin Weißensee – Positionen III,

 

• 2019 Artista in Formato - Venedig

Projekte

 

• 2015 – 2017 Metropolis- Leporello Wanderausstellung Venecia, Berlin, São

Paulo

 

• 2017 «Bilder der Reformation» Ein Projekt der Paul-Gerhardtgemeinde Lichtenberg

Verschiedene Gruppen der Gemeinde haben unter künstlerischer Anleitung(Friederike Krusche) zum Thema der Reformation aktuelle Bezüge hergestellt